Pflanzenschutztipp vom 10. Februar 2021

Image

Wer bringt dem Maikäfer Glück?

NEWS

Die aktuelle Wetterlage kann zu Frostschäden führen bei nicht ausreichend winterharten Pflanzen und frisch im letzten Herbst gepflanzten Pflanzen. Insbesondere dort, wo eine schützende Schneeschicht fehlt. Wie sich die Wetterlage auf das Überleben von nützlichen und schädlichen Insekten auswirkt, bleibt abzuwarten. Aktuell ist das Aktionsprogramm Insektenschutz bei unserer Regierung u.a. Thema, derzeit wird über die Novellierung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung und die Anpassung des Bundesnaturschutzgesetzes debattiert. In vielen Städten fahren wieder Landwirte mit Ihren Traktoren auf, um ein Zeichen zu setzen. Dieses geplante Gesetz wird Auswirkungen auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft, im Gartenbau und auch im Haus und Kleingarten haben. Gleichzeitig wird auch die Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung novelliert.

Näheres erfahren Sie bei den Nachrichtenseiten der Tagesschau und agrarheute.

Rindenläuse

Image
Rindenläuse

An Tannen, Fichten und anderen Nadelhölzern wie Zypressen können die Nadeln mit schwarzem rußartigen Belag verfärbt sein. Bei genauem Hinsehen sind viele kleine dunkle Rindenläuse zu finden. Die Rindenläuse saugen an Zweigen, Nadeln und Schuppen (Zypressen) und scheiden den überschüssigen zuckerhaltigen Saft aus, der bleibt auf den Nadeln kleben und schwarze Rußpilze siedeln sich an.  Die Rindenläuse können auch in Massen auftreten und dann die Terrasse, den Balkon oder den Weg durch ihre klebrigen Ausscheidungen verschmutzen und Ameisen anlocken. Die Rinden- oder Baumläuse gehören zur großen Gruppe der Blattläuse. Sie sind auffällig groß und meist von dunkelbrauner bis schwarzer Farbe. Daher werden sie häufig auch für kleine Käfer gehalten. Eine Bekämpfung ist in der Regel nicht nötig, ein massenhaftes Auftreten kann jedoch bei Zypressen zu Vertrocknungen führen. Bis zur letzten Woche konnten auch noch adulte Rindenläuse die milde Witterung überdauern, jedoch wird die derzeitige Kälte zum Absterben vieler adulter Rindenläuse führen.

Aktuell:

  • Passend zum oben angesprochenen Thema Insektenschutz bietet der Bund deutscher Staudengärtner am 18.02.2021 ein online-Seminar zu “Gärten für Insekten” an. Es geht darum wie artenreiche Staudenpflanzungen auch langfristige Habitate für Kleintiere wie Insekten dienen können. Fragen wie die folgenden werden diskutiert: Welche Wechselwirkungen bestehen im Einzelnen zwischen Staude und Tierwelt? Wie kann eine Pflanzung gezielt ökologischer gestaltet werden? Anmelden kann man sich dafür hier: Anmeldung und Programm.

Quelle: Regierungspräsidium Gießen, Dezernat Pflanzenschutzdienst