Herbstzeit – Pflanzzeit

 
Die optimale Pflanzzeit für Bäume und Sträucher hängt von mehreren Faktoren ab. Einer der wesentlichen Punkte ist das Wurzelwerk: Sind die Pflanzen „wurzelnackt“ oder besitzen sie einen Topf- oder Erdballen? Darüber hinaus kommt es auf die Pflanzen selbst an: Handelt es sich um sommergrüne, also Laub abwerfende Gehölze, oder sind die Pflanzen immergrün? Ein dritter wichtiger Punkt schließlich ist die Winterhärte.
 
 
Sofern der Boden nicht gefroren ist, können Sie die meisten Bäume und Sträucher von Oktober bis März pflanzen. Wie weit sich die Pflanzzeit in die Frühlings- und Sommermonate ausdehnen lässt, hängt vor allem von der „Verpackung“ der Wurzeln ab: Wurzelnackte Gehölze und Rosen sollten Sie spätestens im März pflanzen, damit die Wurzeln noch vor Beginn der Hauptwachstumszeit einwachsen können. Bei Pflanzen mit Erdballen ist eine spätere Pflanzung bis etwa Anfang Mai in der Regel kein Problem, da die Gehölze noch einen hohen Anteil Feinwurzeln besitzen, der sie während der Anwachszeit ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgt. Gehölze und Rosen mit Topfballen können Sie sogar im Hochsommer pflanzen, sofern Sie die Pflanzen anschließend bei Trockenheit regelmäßig wässern.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.